17. Juni 2022 / Allgemeines

Bangladesch: Mehrere Tote nach Blitzeinschlag

Während sie an verschiedenen Orten auf Feldern gearbeitet beziehungsweise gefischt haben, sind sechs Menschen von Blitzschlägen getroffen worden. Unter den Opfern sind auch Minderjährige.

Mehrere Blitze zucken am Himmel (Symbolbild).
von dpa

Bei Blitzeinschlägen während heftigen Monsunregens sind in Bangladesch mindestens sechs Menschen gestorben.

Die drei erwachsenen und drei minderjährigen Opfer hätten an drei verschiedenen Orten auf Feldern gearbeitet beziehungsweise gefischt, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Der aktuelle Starkregen in Teilen Bangladeschs und im Nachbarland Indien führte auch zu großen Überschwemmungen - unter anderem waren Start- und Landebahnen beim Osmani International Airport in der Großstadt Sylhet im Nordosten Bangladeschs unter Wasser gesetzt, wie Flughafenmanager Hafiz Ahmed sagte. Mindestens drei Tage lang sollen dort nun keine Flugzeuge mehr starten oder landen.

Auch viele Häuser, Schulen und andere Gebäude in Sylhet und Umgebung waren überflutet, berichteten örtliche Behördenmitarbeiter. Deswegen seien die Behörden auch gezwungen gewesen den Strom für rund zwei Millionen Menschen vorerst abzustellen. Fernsehbilder zeigten, wie Menschen durch kniehohes Wasser wateten. Derzeit gibt es Rettungsarbeiten, um viele Menschen in Sicherheit zu bringen. Für die nächsten Tage sagen Wetterdienste der beiden Länder mehr Regen voraus.


Bildnachweis: © Julian Stratenschulte/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kooperative Kontrollen des Hauptzollamts Bielefeld, der Stadt Gütersloh, des Kreises Gütersloh und der Kreispolizeibehörde Gütersloh - Bargeld beschlagnahmt
Polizeimeldung

Kriminalität Kooperative Kontrollen des Hauptzollamts Bielefeld, der Stadt Gütersloh, des Kreises Gütersloh und der...

weiterlesen...
Feuerwurm breitet sich an Italiens Küsten aus
Allgemeines

An Italiens Küsten breiten sich Feuerwürmer aus. Der Kontakt mit ihren giftigen Stacheln kann schmerzhaft sein. Experten rufen zu Vorsicht auf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwurm breitet sich an Italiens Küsten aus
Allgemeines

An Italiens Küsten breiten sich Feuerwürmer aus. Der Kontakt mit ihren giftigen Stacheln kann schmerzhaft sein. Experten rufen zu Vorsicht auf.

weiterlesen...
Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Allgemeines

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner