2. Juli 2018 / Allgemeines

Feuerwehr aus dem Kreis Gütersloh beim Großbrand in Bönen

Recyclingbetrieb hat auch die Bezirksreserve zur überörtlichen Hilfe auf den Plan gerufen

Feuerwehr aus dem Kreis Gütersloh beim Großbrand in Bönen

Der Großbrand in Bönen (es wurde bereits berichtet) in einem großen Recyclingbetrieb hat auch die Bezirksreserve zur überörtlichen Hilfe auf den Plan gerufen.
Am Sonntagmorgen um 05:28 Uhr wurde die Einheit alarmiert. Die Unterstützung aus unserem Kreis war um 08:09 Uhr abmarschbereit. Die Mitglieder, davon unter Führung von Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper trafen sich zuvor zentral am Autohof Aurea an der Autobahn A2, Abfahrt Herzebrock-Clarholz. Insgesamt traten 13 Einsatzfahrzeuge mit 76 Personen die Fahrt an. Unter ihnen 2 Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) und 4 Lösch- und Rettungsfahrzeuge, wie auch das DRK aus Rheda-Wiedenbrück. Kurz nach dem Eintreffen um 08:53 Uhr wurden die ersten Kräfte eingesetzt. Kurz nach 17 Uhr konnte die Rückfahrt angetreten werden, so dass sich nach einem langen Tag die Einsatzkräfte um kurz nach 18 Uhr wieder an ihren Standorten zurückmelden konnten.

Meistgelesene Artikel

Horses for Heroes auf den Bethel athletics
Wusstest du das?

Integratives Sportfest mit rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tödlicher Gletschersturz - Deutsche in Bergsteigergruppe
Allgemeines

Am Tag nach dem Gletschersturz in den Dolomiten geht die Suche nach den Vermissten weiter. Aus Rom kündigt sich hoher Besuch nahe des Unglücksortes an - und immer mehr Informationen über die Opfer und Verschütteten werden bekannt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tödlicher Gletschersturz - Deutsche in Bergsteigergruppe
Allgemeines

Am Tag nach dem Gletschersturz in den Dolomiten geht die Suche nach den Vermissten weiter. Aus Rom kündigt sich hoher Besuch nahe des Unglücksortes an - und immer mehr Informationen über die Opfer und Verschütteten werden bekannt.

weiterlesen...
Polizei: Einzeltäter in Kopenhagen feuerte auf Zufallsopfer
Allgemeines

Eine wichtige Frage ist nun geklärt: Bei den tödlichen Schüssen in Kopenhagen handelt es sich laut Polizei nicht um Terror. Doch die Frage nach dem Motiv bleibt weiter offen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner