2. Juli 2019 / Allgemeines

POL-GT: Leichenfund in Gütersloh

Am Dienstagmorgen (02.07., 08.15 Uhr)

Gütersloh (FK) - Am Dienstagmorgen (02.07., 08.15 Uhr) meldete ein Zeuge eine leblose Person in einem See an der Schluthecke.

Die unmittelbar bestellten Rettungskräfte konnten einen bereits verstorbenen Mann feststellen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 31-jährigen Gütersloher. Weitere Identifizierungsmaßnahmen stehen noch aus.

Am Sonntagabend (30.06.) meldete ein Zeuge, dass er sich Sorgen um seinen 31-jährigen Bekannten aus Blankenhagen macht. Er sei nach einem gemeinsamen Abend am Seeufer nicht mehr erreichbar gewesen. Gemeinsam habe man am Samstagabend Alkohol am Ufer des Sees konsumiert. Nachdem der Zeuge eingeschlafen war, konnte er seinen Bekannten nach dem Aufwachen nicht mehr antreffen.

Noch am Sonntagabend wurde der Bereich um den See durch die Polizei abgesucht. Zur Suche wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Der Mann konnte nicht aufgefunden werden. Da seine Bekleidung nicht mehr am Ufer lag, wurde angenommen, dass der 31-Jährige die Örtlichkeit verlassen hatte.

Nach ersten Maßnahmen der Spurensuche und -sicherung der Gütersloher Kriminalbeamten gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Meistgelesene Artikel

Öffentlichkeitsfahndung - Gütersloher vermisst
Polizeimeldung

Fahndung mit erhöhtem Kräfteansatz

weiterlesen...
Vegetarische One-Pot-Pasta
Rezepte

Damit trifft man jeden Geschmack

weiterlesen...
Schwerer Verkehrsunfall auf der Nordhorner Straße
Polizeimeldung

Mehrere Verletzte und hoher Gesamtschaden

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Sicherheitsbehörden besorgt wegen gefälschter Impfpässe
Allgemeines

Das Dokument sei «alles andere als fälschungssicher», sagt Polizeichef Wendt und hält deshalb den Zugriff auf die digitalen Informationen des RKI, unter anderem für Grenzbeamte, sinvoll.

weiterlesen...
Nach Angriff auf Schule in Kasan: 23 Verletzte in Kliniken
Allgemeines

Am Tag nach der blutigen Tat herrschen in Russland Trauer und Fassungslosigkeit. Warum hat ein 19-Jähriger in einer Schule um sich geschossen? Die Ermittler suchen nach Antworten.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Sicherheitsbehörden besorgt wegen gefälschter Impfpässe
Allgemeines

Das Dokument sei «alles andere als fälschungssicher», sagt Polizeichef Wendt und hält deshalb den Zugriff auf die digitalen Informationen des RKI, unter anderem für Grenzbeamte, sinvoll.

weiterlesen...
Nach Angriff auf Schule in Kasan: 23 Verletzte in Kliniken
Allgemeines

Am Tag nach der blutigen Tat herrschen in Russland Trauer und Fassungslosigkeit. Warum hat ein 19-Jähriger in einer Schule um sich geschossen? Die Ermittler suchen nach Antworten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner