11. September 2022 / Allgemeines

Schiefster Turm der Welt steht in Gau-Weinheim

Das RID sammelt und prüft Höchstleistungen aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an. Jetzt hat das Institut einen neuen bestätigt.

Durch die Neigung von 5,4277 Grad gilt der ehemalige Wehrturm der kleinen Gemeinde Gau-Weinheim in Rheinland-Pfalz nach Einschätzung des Rekord-Instituts als schiefster Turm der Welt.
von dpa

Der schiefste Turm der Welt steht offiziell in Rheinland-Pfalz. Durch die Neigung von 5,4277 Grad geht der Rekord an die Gemeinde Gau-Weinheim im Landkreis Alzey-Worms. Zur Bestätigung des Rekords wurde die Urkunde am Sonntag beim «Tag des offenen Denkmals» vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) überreicht.

Eine Messung im Juli hatte die Neigung des Turmes neben einer Kirche laut RID bereits bestätigt. Damit löst die 600-Einwohner-Gemeinde das ostfriesische Suurhusen ab. Dort gibt es einen Turm mit einer Neigung von 5,19 Grad. Der Turm in Pisa hat nach Angaben des Rekord-Institut nach einer Sanierung lediglich noch eine Neigung von 3,97 Grad.

«Der offiziell schiefste Turm der Welt ist seit einigen Jahren nicht mehr der in Pisa, auch wenn der Volksmund noch immer etwas anderes behauptet», erklärte RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker. Bereits im Jahr 2007 sei Pisa durch den Turm in Suurhusen abgelöst worden. «Ich freue mich sehr, den Weltrekord heute persönlich zu zertifizieren und die Ortsgemeinde mit einer RID-Rekordurkunde auszuzeichnen.»

Ein bisschen Wehmut in Suurhusen

Den Verlust des Titels nimmt die Kirchengemeinde in Suurhusen mit ein bisschen Wehmut, aber auch gelassen. «Das ist ein fairer Wettbewerb und nur einer kann gewinnen, das ist nun mal so», sagte der Pastor der Kirchengemeinde, Frank Wessels, auf Anfrage. «Wir haben 15 Jahre lang den Titel getragen mit Stolz und mit Würde. Und wenn jetzt jemand anderes nachweisen kann, das dort der schiefste Turm steht, dann akzeptieren wir das und gratulieren von ganzem Herzen.»

Gau-Weinheim ist nicht der einzige Ort mit einem schiefen Turm in Rheinland-Pfalz. In dem Dorf Dausenau an der Lahn steht laut dem Verein Historisches Dausenau ein Turm mit einer Neigung von 5,22 Grad - und damit ebenfalls schiefer als die schiefen Türme von Pisa und Suurhusen.


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hurrikan «Ian» richtet in Florida «historische» Schäden an
Allgemeines

Zerstörte Häuser, überflutete Straßen: Die Schäden in Florida durch den Wirbelsturm «Ian» sind enorm. Nun nimmt «Ian» - wenn auch geschwächt - Kurs auf South Carolina.

weiterlesen...
Atemwegsinfekte stärker verbreitet - Anstieg erwartet
Allgemeines

Es kommt mit Ansage: Mit dem Herbst zieht die Zahl der Corona-Ansteckungen wieder an. Aber auch bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Co. verzeichnet das RKI ein erhöhtes Niveau.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hurrikan «Ian» richtet in Florida «historische» Schäden an
Allgemeines

Zerstörte Häuser, überflutete Straßen: Die Schäden in Florida durch den Wirbelsturm «Ian» sind enorm. Nun nimmt «Ian» - wenn auch geschwächt - Kurs auf South Carolina.

weiterlesen...
Atemwegsinfekte stärker verbreitet - Anstieg erwartet
Allgemeines

Es kommt mit Ansage: Mit dem Herbst zieht die Zahl der Corona-Ansteckungen wieder an. Aber auch bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Co. verzeichnet das RKI ein erhöhtes Niveau.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner