5. Juni 2019 / Allgemeines

Zeugen gesucht - 34-Jährige belästigt und getreten

Am Sonntagmorgen war eine 34-jährige Frau auf dem Heimweg vom Schützenfest Kattenstroth...

Am frühen Sonntagmorgen (02.06., 02.35 Uhr) war eine 34-jährige Frau aus Gütersloh auf dem Heimweg vom Schützenfest in Kattenstroth.

Auf ihrem Weg traf die deutlich unter Einfluss von Alkohol stehende Frau einen ihr unbekannten Mann, der sie nach eigenen Angaben begleitete.

Auf der Neuenkirchener Straße, etwa in Höhe der Hausnummern 90 bis 100, berührte dieser Mann sie unsittlich und fasste sie am Arm. Als sie daraufhin zu schreien anfing, schubste sie der Tatverdächtige, so dass sie zu Fall kam. Dann trat er sie und schlug ihr ins Gesicht.

Die 34-Jährige konnte in dieser Situation aufstehen und davonlaufen. Kurze Zeit später wurde die Polizei informiert. Vor Ort verzichtete die Frau auf medizinische Betreuung. Später begab sie sich selbständig in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Der Täter wird wie folgt beschreiben:

Ca. 180 cm groß, normale Statur, augenscheinlich Deutscher, dunkelblonde mittellange Haare.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Sachverhalt machen? Wer hat die Frau oder den Tatverdächtigen beobachtet oder kann sonst Hinweise dazu geben?

Angaben nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Meistgelesene Artikel

Impfstelle weitet Angebot aus
Aktueller Hinweis

Mehr Termine buchbar.

weiterlesen...
Gütersloher Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 30. Dezember
Good Vibes

Lichterglanz, Kulinarisches und abwechslungsreiches Bühnenprogramm sicher genießen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Bewaffnete befreien Bandenchef aus mexikanischem Gefängnis
Allgemeines

Mithilfe von Waffen und Fahrzeugen haben sich Unbekannte Zugang zu einem Gefägnis in Zentralmexiko verschafft. Neun Häftlinge konnten enkommen, darunter auch ein des Mordes verdächtigter Bandenchef.

weiterlesen...
Vier Tote nach Schüssen an US-Schule in Michigan
Allgemeines

Wieder fallen an einer Schule in den USA Schüsse. Wieder sterben Jugendliche. Der mutmaßliche Täter soll dort die zehnte Klasse besucht haben. Der Sheriff spricht von einer kaltblütigen Tat.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Bewaffnete befreien Bandenchef aus mexikanischem Gefängnis
Allgemeines

Mithilfe von Waffen und Fahrzeugen haben sich Unbekannte Zugang zu einem Gefägnis in Zentralmexiko verschafft. Neun Häftlinge konnten enkommen, darunter auch ein des Mordes verdächtigter Bandenchef.

weiterlesen...
Vier Tote nach Schüssen an US-Schule in Michigan
Allgemeines

Wieder fallen an einer Schule in den USA Schüsse. Wieder sterben Jugendliche. Der mutmaßliche Täter soll dort die zehnte Klasse besucht haben. Der Sheriff spricht von einer kaltblütigen Tat.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner