29. Oktober 2020 / Baustellen und Sperrungen

Sanierung der K24 frühzeitig abgeschlossen

Kreis hat Straße und Teile des Radwegs saniert

Kreisstraße 24
von AS

Ab sofort geht´s hier weiter. Früher als geplant wurde die Sanierung der Kreisstraße 24 abgeschlossen.

Pressemeldung Kreis Gütersloh

Die Sanierung der Kreisstraße 24 (Dissener Straße) und von Teilen des Radweges ist zwischen der Borgholzhauser Straße (B 476) und Bockhorst abgeschlossen. Die K 24 verbindet die Borgholzhauser Straße mit dem Ortsteil Bockhorst und führt weiter nach Niedersachsen. Der Kreis Gütersloh gibt den Streckenabschnitt der K24 (Dissener Straße) zum Ende der Woche wieder frei.
 
Eigentlich waren für die Sanierung, die am 14. September 2020 begann, drei Monate Bauzeit geplant. Nun, nach nur sieben Wochen, kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. „Wir hatten mit mehr Problemen gerechnet und die Koordination mit der beauftragten Baufirma hat gut funktioniert“, erklärt Markus Schwarze, Leiter des Kreisbauhofes des Kreises Gütersloh, die schnelle Fertigstellung. Teile der Strecke und des begleitenden Radweges waren sanierungsbedürftig. „Mit dem Ergebnis der Arbeiten kann man wirklich zufrieden sein“, merkt Schwarze an. Insgesamt wurde die Straße auf einer Länge von 1,3 Kilometern zusammen mit einem 300 Meter langen Teilstück des begleitenden Radweges saniert.
                                                
Bildzeile:
So präsentieren sich Fahrbahn und Radweg der K 24 nach der Sanierung des Teilstücks zwischen der Borgholzhauser Straße (B 476) und Bockhorst. Nur die Fahrbahnmarkierung steht momentan noch aus. Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Massensterben am Kaspischen Meer: 2500 Robben verendet
Allgemeines

Wegen Verschmutzung, Überfischung und Wilderei sterben jedes Jahr viele Robben am Kaspischen Meer. Dieses Jahr ist das Massensterben besonders schlimm. Naturschützer widersprechen den offiziellen Darstellungen.

weiterlesen...
Klemens Wittig läuft und läuft: Mit 85 Jahren zum Weltrekord
Allgemeines

Klemens Wittig fängt als Rentner mit dem Leistungssport an. Er sammelt Rekorde, doch beim wichtigsten Rennen ist der Sport Nebensache. Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören und dem Laufen anzufangen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Halbseitige Straßensperrung der Brackweder Straße
Baustellen und Sperrungen

Netzgesellschaft Gütersloh führt Tiefbauarbeiten durch.

weiterlesen...
Kanalerneuerung „Auf der Benkert“
Baustellen und Sperrungen

Vollsperrung zwischen „Marienfelder Straße“ und „Comeniusstraße“ ab Montag, 24. Oktober

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner