5. Dezember 2021 / Für die ganze Familie

Advent, Advent - die zweite Kerze brennt

Unsere zweite Adventsgeschichte: "Danke"

von JR

Wir wünschen Euch einen schönen Tag. Macht es Euch mit unserer zweiten Geschichte zum Advent gemütlich.

Danke

„Bist du Heiligabend bei uns? Es gibt Ente, die magst du doch so gerne.“
„Nein Mama ich kann leider nicht. Ich muss arbeiten.“
„Arbeiten!? An Heiligabend, aber du arbeitest doch fast jeden Tag. Kannst du dir nicht frei nehmen? Wir sehen dich kaum noch.“
„Das geht leider nicht. Wir haben so viel zu tun. Es gibt niemanden der für mich einspringen kann. Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei. Sorry Mama ich muss auflegen. Hab dich lieb.“
 
"Nächstes Jahr" - von wegen, wenn das so weitergeht, stehe ich hier noch bis ich zusammenbreche. Wahrscheinlich weiß ich dann nicht einmal, wie alt ich bin. Ich habe jetzt schon kaum eine Ahnung welchen Tag wir haben. Seufzend fahre ich mir mit der Hand über die Stirn und wische mir die Haare aus dem Gesicht. Durch die kalte Luft bekomme ich eine Gänsehaut. Nach einem Blick auf die Uhr stelle ich fest, dass es schon fünf ist – ich bin seit elf Stunden hier. Vielleicht kann ich ja gleich gehen. Es schien ruhiger zu werden. Noch einen schnellen, tiefen Atemzug und ich begebe mich wieder in die Hölle.

Die Tür wird aufgestoßen. „Tara kommst du bitte. Wir haben einen Notfall.“
Nein bitte, nicht noch einen. Schnell die Maske an. Dann die Brille auf und die Kapuze über den Kopf. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich das jetzt schon gemacht habe, aber es ist inzwischen Routine.
 
Nach drei weiteren Stunden werfe ich einen letzten Blick über die Station. Wir haben eine weitere Person verloren. Ich fühle nichts außer Leere und unglaubliche Müdigkeit. Ich schäle mich aus dem Anzug und verlasse die Intensivstation. Müde Gesichter kommen mit entgegen. In gut 10 Stunden werde ich auch wieder eines von ihnen sein.
 
Schnelle Schritte reißen mich aus meinen Gedanken. Oh Gott, bitte nicht noch einen Notfall. Mehrere Leute rennen zu den Fenstern.
 
Draußen vor dem Haupteingang steht eine große Menschenmenge. Alle halten eine Kerze in der Hand und tragen eine Maske.  Sie schauen zu uns auf und in ihren Augen kann man sehen, dass sie lächeln. Ganz vorne wird ein Banner ausgerollt. In Großbuchstaben steht dort DANKE geschrieben. Mir wird warm ums Herz.
 
Jetzt weiß ich wieder welchen Tag wir haben – es ist der zweite Advent.

Foto: Pixabay / Innviertlerin

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lebenslange Haft für Polizistenmörder von Kusel
Allgemeines

Der Mord an zwei Polizisten auf nächtlicher Streife hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Sie wollten Wilderer stellen - und wurden erschossen. Nun wurde das Urteil gesprochen.

weiterlesen...
Ehe für alle? - Kläger scheitern in Japan erneut vor Gericht
Allgemeines

Japan hat die gleichgeschlechtliche Ehe bisher nicht anerkannt. Das Bezirksgericht in Tokio hat dazu eine Entscheidung getroffen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Meine Weihnachtsstimmung zum 1. Advent
Für die ganze Familie

Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!

weiterlesen...
Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner