24. Februar 2021 / Good Vibes

Kleines Dankeschön für einen großen Einsatz

Bürgermeister Norbert Morkes bedankt sich beim städtischen Winterdienst

von VS

In den letzten Wochen hatten wir außergewöhnlich viel Schnee. Damit die Bürgerinnen und Bürger aus Gütersloh trotzdem die Straßen und Radwege befahren konnten, arbeiteten die Mitarbeiter des städtischen Fachbereiches Stadtreinigung und des Fachbereiches Grünflächen unermüdlich und fast rund um die Uhr. Für diesen tollen Einsatz hat sich der Gütersloher Bürgermeister jetzt bedankt. 

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Es war eine Ausnahmesituation, die jahrelang so nicht vorgekommen ist: Starker Schneefall mit Neuschnee von bis zu 50 Zentimetern hat Gütersloh in den vergangenen Wochen in eine Winterlandschaft verwandelt, die die beiden städtischen Fachbereiche Stadtreinigung und Grünflächen vor große Herausforderungen gestellt haben. Bürgermeister Norbert Morkes bedankte sich jetzt symbolisch, auch im Namen der Ersten Beigeordneten Christine Lang, mit einem großen Banner und Schokolade bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachbereiche Stadtreinigung und Grünflächen für ihren Dauereinsatz im Winterdienst. »Auf euch ist Verlass«, betonte Morkes. »Danke, dass ihr tagelang fast rund um die Uhr für alle Gütersloherinnen und Gütersloher im Einsatz wart.«
 
Rund 80 städtische Mitarbeitende waren zu Fuß sowie mit sieben Streufahrzeugen für Straßen und sieben Fahrzeugen für Radwege nahezu rund um die Uhr (mit kurzen Ruhepausen) im Einsatz, um die Gütersloher Straßen und Radwege von Schnee und Eis zu befreien. Größtes Problem waren die außergewöhnlich hohen Schneemengen, die innerhalb von zwei Tagen gefallen waren. Deshalb setzten die städtischen Fachbereiche außerdem auf die Unterstützung von Fremdfirmen, die beispielsweise Bushaltestellen, Engstellen auf Straßen, Einmündungen, den ZOB sowie die Fußgängerzone von Schnee befreiten. Darüber hinaus wurden zu den eigenen zwei städtischen Radladern noch vier weitere angemietet, um Flächen freizuräumen. Die Straßen wurden insgesamt 20 Mal geräumt beziehungsweise gestreut. Zum Vergleich: Im gesamten vorigen Winter waren es auf den Fahrbahnen 13 Einsätze.
 
Im Zeitraum vom 7. bis zum 16. Februar wurden insgesamt elf Winterdiensteinsätze auf den Radwegen gefahren. Im gesamten Vorjahreswinter waren es zehn Touren. Auf jedem dieser Einsätze wurde das gesamte Radwegnetz mit insgesamt 190 Kilometern abgefahren. Zusätzlich wurden fünf Einsätze in der Nacht (ab 21 Uhr) mit einer Schneefräse gefahren, um Engstellen und Schneewälle auf Radwegen zu beseitigen.
 
Bildunterzeile:
Ein kleines Dankeschön für einen großen Einsatz: Bürgermeister Norbert Morkes (vorn) bedankte sich symbolisch bei Mitarbeitenden der städtischen Fachbereiche Stadtreinigung und Grünflächen. Simon Atman (v.l.), Martin Tille, Farid Aghrima, Iso Matai, Ruzdi Lumanoski und Antonius Brummel nahmen das Banner stellvertretend entgegen.

Bild: ©Stadt Gütersloh 

Meistgelesene Artikel

Lockdown-Verlängerung und keine Lockerungen an Ostern
Aktuell

Kurzübersicht zum Beschluss des Bund-Länder-Treffens

weiterlesen...
Straße wird zu Ehren Reinhard Mohns umbenannt
Wusstest du das?

Befürwortung der Anregung des Heimatvereins Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Was macht eigentlich ein Gütersloher Brite nach dem Brexit?
Hilfe und Beratung

Ein neues Aufenthaltsdokument ist Pflicht – egal wie lange man in Deutschland lebt

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Frohe Ostern!
Good Vibes

Oster-Grüße von den Lokalpionieren

weiterlesen...
Der Geschmack Italiens zu Ostern
Good Vibes

Ostergerichte mit frischem Trüffel bei "La Fucina"

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner