25. August 2022 / Wissenswertes

Gemeinsames Lernen mit Nachhaltigkeit und in Vielfalt

Neues vhs-Jahresprogramm 2022/23 und Semesterstart am 12. September

von VS

Am 12. September startet die VHS in das neue Semester! Dieses Jahr stehen allen Bürgerinnen und Bürger mehr als 900 Veranstaltungen zur Verfügung - Anmeldungen sind ab jetzt möglich.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Das Spektrum von 990 Veranstaltungen, das im neuen Jahresprogramm der vhs vorgestellt wird, spannt einen weiten Bogen von theoretischer Wissensvermittlung bis hin zu praktischen Kompetenzen und deren Einordnung in gesamtgesellschaftliche Kontexte.

Damit versucht die vhs auf die Krisen der Zeit zu reagieren. Geflüchtete werden willkommen geheißen, gesellschaftliche Teilhabe wird zum Beispiel als Thema der Digitalisierung gefördert, Fragen zur Reduktion des Energieverbrauchs werden beantwortet, Integration und Inklusion werden in Deutsch- und Integrationskursen, aber auch im Bereich der Alphabetisierung ermöglicht, Diskurse zur Diversität und Geschlechtergleichheit fördern den (stadt-)gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Beschäftigung mit lokalen und globalen Zielen der nachhaltigen Entwicklung und damit verbundenen Themen wie Klimawandel, Ernährung, Energie, Zukunft, Ökologie und Ökonomie ist eine Querschnittsaufgabe in der vhs geworden, die sich in allen pädagogischen Bereichen widerspiegelt. Nicht zuletzt dient das gesamte neue Programm dazu, die Demokratie zu stärken und demokratische Gestaltungs- und Handlungskompetenzen zu vermitteln.

Die vhs ist seit jeher eine sich stets verändernde Bildungsinstitution. Schon im Jahr 1919 gab es in der Volkshochschule Veranstaltungen, deren Inhalte sehr an die in der heutigen Zeit erinnern: Literatur, philosophische Grundfragen, Kunstgeschichte, Geschichte der Stadt oder der Musik, Englisch, Französisch, Energiefragen, Gesundheit oder Rhetorik.

Als es 1947, also vor genau 75 Jahren, zur Wiedereröffnung der vhs in Gütersloh kam, war dies ein Ergebnis eines lebhaften Interesses an Weiterbildung, das nach dem Zweiten Weltkrieg von der Gütersloher Bevölkerung gezeigt und gegenüber der damaligen Stadtverwaltung artikuliert wurde.

In beiden Gründungsjahren, 1919 und 1947, ging es darum, Wissen für alle zugänglich zu machen, die Möglichkeit zu schaffen, sich „geistigen Werten“ zuzuwenden, und am Aufbau des demokratischen Staates gemeinschaftlich mitzuwirken, im Sinne einer demokratischen Aufklärung und Bildung. Heute lädt der Deutsche Volkshochschul-Verband zum Jahresthema „Zusammen in Vielfalt“ ein. Damit richten Volkshochschulen ihr besonderes Augenmerk auf eine große Herausforderung der Demokratie: »Es gilt, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und gleichzeitig die Vielfalt individueller Identitäten zu berücksichtigen.«

Die im neuen Jahresprogramm aufgeführten zahlreichen Kurse in den Fremdsprachen (zuständig ist Henrike Dulisch), in den Bereichen Mensch und Gesellschaft sowie in Kunst und Kultur (zuständig ist Christina Gößling-Arnold), im Gesundheitsbereich (zuständig ist Irmhild Plauschinn), im Bereich Deutsch und Integration (zuständig ist Joanna Bright) oder in der beruflichen Bildung (zuständig ist Dr. Dennis Köthemann) unterstreichen die Bemühungen, neben der Wissensvermittlung und Kompetenzaneignung die Begegnung und den Austausch in den Mittelpunkt zu stellen. Die jeweils zuständigen pädagogischen Leitungen bieten in ihren Bereichen persönliche und inhaltliche Informationen und Beratungen an.

Generell ermöglicht die in der Planung vorgenommene Varianz hinsichtlich des Veranstaltungsformats (840 Kurse und Veranstaltungen in Präsenz, 120 online oder 30 hybrid), der Veranstaltungszeit (vom frühen Morgen bis zum späten Abend), der Veranstaltungsdauer (von der Einzelveranstaltung bis zu einem halben Jahr) und der Gruppengröße (Kleinstformat bis Großveranstaltung) eine Teilnahme in unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen

Das neue Programmheft kann in der Volkshochschule und an verschiedenen Auslagestellen abgeholt werden. Online ist es unter www.vhs-gt.de zu finden. Auf der Webseite befindet sich auch ein Online-Blätterkatalog.

Informationen und Anmeldungen unter www.vhs-gt.de, telefonisch unter 05241 822925 oder persönlich zu den Öffnungszeiten der vhs. 

Das vorliegende Jahresprogramm spiegelt nur einen Teil des Engagements aller Mitarbeitenden der vhs für die Weiterbildung wider. Die vhs versteht sich als Bildungsdienstleisterin für kleine und mittelständische Unternehmen und für soziale Einrichtungen, für individuelle Bildungsbedarfe, für die Entwicklung und Unterstützung von Bildungskonzeptionen, -kooperationen und -netzwerken.
Es lohnt immer wieder ein Blick auf die Webseite der vhs, um auf dem Laufenden zu bleiben, womit sich die vhs beschäftigt oder welche neuen, aktuellen und zusätzlichen Veranstaltungen gerade geplant werden.

Selbstverständlich bleibt die vhs zum Semesterstart am 12. September und im Herbstsemester sehr aufmerksam, was den Gesundheitsschutz aller Teilnehmenden und Dozierenden anbetrifft. Coronaschutzmaßnahmen und angepasste Hygienekonzepte werden sorgfältig umgesetzt und eingehalten.

Das könnte Dich auch interessieren

Volkshochschule Gütersloh
Unternehmen

Neueste Artikel

174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
Allgemeines

Nach einem Fußball-Spiel in Indonesien kommt es zu Ausschreitungen und einer Massenpanik. Mindestens 174 Menschen sterben. Die Regierung und Menschenrechtler fordern eine Untersuchung.

weiterlesen...
Autos stoßen zusammen - Tote und Schwerverletzte
Allgemeines

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf einer Bundesstraße in Niedersachsen haben zwei Menschen ihr Leben verloren, zwei wurden schwer verletzt. Wie kam es dazu?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Konflikte, Krisen, Wandel – welche Zukunft erwartet uns?
Wissenswertes

Stadt Gütersloh lädt zur Podiumsdiskussion am Sonntag, 21. August, 16 Uhr, ein

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner