31. Juli 2021 / Wusstest du das?

Fahren mit dem WestfalenSchnellbus S40 wird streckenweise günstiger

Ab 1. August Anpassungen im Fahrplan und bei den Ticketpreisen

Ab Anfang August ändern sich Preise des WestfalenSchnellbusses S40 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Paderborn. Außerdem gibt es auch Veränderungen im Fahrplan.

Pressemitteilung von dem Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL):

Gute Nachrichten gibt es für die Fahrgäste des WestfalenSchnellbusses S40 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Paderborn. Ab dem 1. August 2021 fallen auf bestimmten Relationen die Preise. Auch beim Fahrplan gibt es Veränderungen: So wird zukünftig in Rietberg zusätzlich die Haltestelle Dasshorststraße angefahren.

Wer mit dem Schnellbus von Rietberg bis nach Paderborn fährt, zahlt ab August nicht mehr Preisstufe 5T, sondern nur noch 4T. In Euro ausgedrückt: Ein Einzelticket für Erwachsene kostet für diese Strecke statt 8,90 Euro nur noch 7,40 Euro. Auch die Fahrten mit dem Schnellbus zwischen Rheda-Wiedenbrück und Delbrück, Rheda- Wiedenbrück und Paderborn sowie Rheda-Wiedenbrück und Rietberg kosten künftig weniger. Die Absenkung der Preisstufen gilt für diese vier Direktverbindungen. Bei Fahrten, die darüber hinausgehen, bleibt es bei der bisherigen Preisstufe. Die neuen Preisstufen erfolgen im Rahmen der allgemeinen Tarifanpassung, die jedes Jahr zum 1. August stattfindet.

Veränderungen im Fahrplan ab dem 1. August 2021:

-  In Rietberg gibt es mit der Haltestelle Dasshorststraße einen weiteren Halt.
-  In Paderborn werden die Haltestellen Neuhäuser Tor und Merschweg in den Fahrplan aufgenommen.
-  Die Abfahrtszeiten der S40 Richtung Paderborn werden um zwei Minuten nach hinten verschoben. Damit ist für Fahrgäste der Buslinie 77 aus Gütersloh, die weiter nach Paderborn möchten, in Rietberg am ZOB der Umstieg in die S40 gesichert.
-  Die Haltestelle Kleine in Wiedenbrück heißt zukünftig Stadthalle.

Der Betreiber Go.on – Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH und die Aufgabenträger Kreis Gütersloh und Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter haben sich gemeinsam auf die Fahrplananpassungen verständigt. Ziel ist es, das Schnellbusangebot für die Kunden weiter zu optimieren und – soweit möglich – an deren Bedürfnisse anzupassen.

Der WestfalenSchnellbus S40 ist seit dem 28. März 2021 zwischen Rheda- Wiedenbrück – Rietberg – Delbrück und Paderborn im Stundentakt unterwegs und ermöglicht eine schnelle und umstiegsfreie Verbindung zwischen diesen Städten. An den Bahnhöfen Paderborn und Rheda-Wiedenbrück ist der Fahrplan optimal an die Fahrpläne des Schienennahverkehrs ausgerichtet, sodass dort ohne lange Wartezeiten in die Züge umgestiegen werden kann.

Ausführliche Informationen zum WestfalenSchnellbus sind außerdem unter https://go-on-gbs.de erhältlich. Informationen zur Mobilität im Kreis Gütersloh unter https://owlmobil.info.

Meistgelesene Artikel

„DJs in Town“ - auf vier Plätzen in der Innenstadt
Veranstaltung

Finale: Gütersloher Kultursommer geht am Wochenende auf die Zielgerade

weiterlesen...

Neueste Artikel:

«Ozapft is»: München feiert auch ohne Oktoberfest
Allgemeines

Die Wiesn ist abgesagt - doch die Münchner lassen sich die Stimmung nicht verderben. In Tracht feierten sie den abgesagten Wiesn-Auftakt in Gaststätten oder mit Picknickkorb auf der Theresienwiese.

weiterlesen...
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter - 72,0
Allgemeines

Der Trend der vergangenen Tage setzt sich fort: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland sinkt weiter. Am Morgen lag sie bei 72,0, am Vortrag noch bei 74,4.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Neue Infotafeln im Botanischen Garten
Wusstest du das?

Fachbereich Grünflächen überarbeitet Informationsangebot

weiterlesen...
Noch Karten für „Endlose Aussicht“ erhältlich
Wusstest du das?

Schauspielerin des Jahres 2007 spielt die Hauptrolle

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner