13. Oktober 2019 / Allgemeines

Kooperation IHK – Schule – Wirtschaft

zwischen Geschwister-Scholl- Schule Gütersloh und Goldbeck Bauelemente Bielefeld SE

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) unterzeichneten am 8. Oktober 2019 die Geschwister-Scholl- Schule aus Gütersloh und das Unternehmen Goldbeck Bauelemente Bielefeld SE eine Vereinbarung zur „Kooperation IHK –Schule – Wirtschaft“. Es ist die 235. Kooperation dieser Art.

Bodo Venker, IHK-Projektleiter Berufliche Bildung, stellte in der Schule anlässlich der Unterzeichnung das Ziel vor: „Mit unserem Kooperationsprojekt möchten wir Lehrerinnen und Lehrer darin unterstützen, den Unterricht noch praxisnäher zu gestalten und der Schülerschaft praktische Einblicke in die Berufswelt geben. Zudem wollen wir unseren Mitgliedsbetrieben dabei helfen,sich mit dem System Schule und deren Kultur vertrauter zu machen.“ Wegendes demographischen Wandels gebe es einen steigenden Bedarf der Wirtschaft an Auszubildenden. Ziel sei es, allen allgemeinbildenden Schulen in Ostwestfa- len einen Kooperationspartner zu vermitteln, sofern sie dies wünschen.

„Als Ausbildungsleiter lege ich großen Wert darauf, Schüler an Metallberufe heranzuführen und sie praktisch ausprobieren zu lassen“, sagte Evgenij Sud-ermann, zuständig für die Azubis im gewerblich-technischen Bereich beim Unternehmen Goldbeck. „Erfahrungen sind die beste Grundlage um zu entscheiden, welche Ausbildung beziehungsweise welchen Werdegang man nach der Schule einschlagen möchte. Ich freue mich auf eine lebendige Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Schule, bei dem ich auch immer wieder unsere Azubis als Lernbegleiter einsetze“, so Sudermann, der die Sinnhaftigkeit der Einbindung der Auszubildenden betonte, da alle Beteiligten davon profitieren würden. Auch Fabian Metz, Werksleiter bei Goldbeck, unterstrich die Bedeu- tung der Zusammenarbeit mit der Geschwister-Scholl-Schule und sieht den künftigen Aktionen und Projekten mit Spannung entgegen.

„Wir messen der Berufsorientierung an unserer Schule einen hohen Stellenwert bei“, erläuterte Marcus Indenkämpen, Konrektor der Geschwister-Scholl- Schule. „Daher freuen wir uns sehr, durch neue, im Lehrplan verankerte, Praxisprojekte mit der Firma Goldbeck unsere facettenreiche Berufsorientierungzu erweitern.“ Carsten Rethage, Lehrer im MINT-Bereich der Schule, stelltenochmals den Bezug zwischen Unterrichtsstoff und Praxis heraus: „Für uns als Schule ist es reizvoll, wenn unsere Schüler den Bezug zu den im Unterricht behandelten Themen mit Kooperationspartnern praktisch umsetzen können. Wir möchten unsere Schüler an praktisches Arbeiten in realen Berufsbildernheranführen.“

Auch Patricia Heitmar, Projektleiterin Kooperation Schule/Wirtschaft an der Geschwister-Scholl-Schule, blickt mit Zuversicht auf die zukünftige Zusammenarbeit: „Ich freue mich sehr, dabei zu unterstützen, Kooperationen der Geschwister-Scholl-Schule und Unternehmen mit Leben zu füllen.“ Erste gemeinsame Projekte haben bereits stattgefunden, so haben Schülerinnen und Schüler des Technikkurses gemeinsam mit Azubis von Goldbeck zusammen Bohrerkassetten angefertigt.

Meistgelesene Artikel

Street Food to go
Wusstest du das?

Fünf Food Trucks auf dem Berliner Platz

weiterlesen...
22-jähriger stirbt nach Frontalcrash
Polizeimeldung

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

weiterlesen...
Feuer an der Kökerstraße - Kriminalpolizei ermittelt
Polizeimeldung

Sachschaden im sechsstelligen Bereich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: