Aktuelles

Rainer Lienke ist neuer Präsident beim RC Gütersloh

Rainer Lienke ist neuer Präsident beim RC Gütersloh

Rainer Lienke führt jetzt den traditionsreichen Rotary Club Gütersloh. Der Gütersloher Unternehmer übernimmt das wichtige Präsidentenamt von Thomas Heye, der den Service-Club ein Jahr erfolgreich geleitet hat.  „Ich möchte vor allem meiner Frau Petra danken, die mich trotz ihrer Erkrankung immer wieder unterstützt hat“, sagte Thomas Heye am Sonntag bei der Ämterübergabe in der Gütersloher Skylobby. „Wir haben in diesem Jahr erfahren, was unseren Club auszeichnet, was Freundschaft, Vertrauen und gegenseitige Unterstützung bedeuten. Dafür danken wir allen Mitgliedern ganz herzlich.“ Der scheidende Präsident zeichnete die Rotarier Dr. Klaus Meyer und Professor Peter Kreutz mit der Paul Harris Fellow Medaille aus, bevor er die Präsidentenkette an Rainer Lienke überreichte. „Ich freue mich sehr auf dieses Jahr, auf die zahlreichen gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen, die vor uns liegen und mit denen wir anderen Menschen helfen können“, erklärte Rainer Lienke in seiner Antrittsrede. Zum Vorstand des Rotary Club Gütersloh gehören auch Michael Deitert, Michael Brinkmeier, Matthias Irrgang, Marcus Dodt, Olaf Bartsch, Martin Fugmann, Franz Anwey, Thomas Knörle und Carsten Schoßmeier. Im Präsidentenjahr von Thomas Heye nahm der Club Bernd Pennekamp und Dr. Dominik Rada neu in den RC Gütersloh auf.

Bildzeile: Ämterwechsel beim Rotary Club Gütersloh: Rainer Lienke (links) ist neuer Präsident und damit Nachfolger von Thomas Heye, der die Gütersloher Rotarier ein Jahr geführt hat. Foto: RC Gütersloh. Das Foto ist frei zur Veröffentlichung.

Der RC Gütersloh ist ein Service-Club, der 1991 gegründet wurde. Die über 60 Mitglieder des Clubs treffen sich seit über 50 Jahren einmal in der Woche zu Gesprächen, Vorträgen und Veranstaltungen. Ziel ist es, sich gemeinsam für die Ideale der Freundschaft und den Dienst an der Gemeinschaft einzusetzen. Die Mitglieder sind Führungskräfte aus allen Berufen, die anderen ehrenamtlich helfen. Sie fördern die Bildung von Jugendlichen mit dem Projekt „Sprache verbindet“ und unterstützen unterschiedliche Projekte, vor allem im sozialen und kulturellen Bereich.

Selbstlos dienen, heißt das Motto der Rotarier. Weltweit gibt es rund 1,2 Millionen Rotarier, in Deutschland sind es circa 53.000. Den ersten Rotary Club gründete der Rechtsanwalt Paul Harris 1905 in Chicago. Ein Ziel von Rotary ist es, die Kinderlähmung auszurotten. Der Name Rotary stammt übrigens aus der Anfangszeit, als sich die Mitglieder in einem Rotationssystem in den Büros der Mitglieder trafen. 

 

Teile diesen Artikel: