20. Juli 2020 / Polizeimeldung

22-jähriger stirbt nach Frontalcrash

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

Rettungwagen
von AS

Ein schlimmer Unfall ereignete sich am vergangenen Samstag auf der Sundernstraße. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der junge Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt. Er kam schwerstverletzt ins Krankenhaus und erlag seinen Verletzungen.

Pressemeldung Polizei Gütersloh

Am Samstag, 18.07.2020, gegen 18.24 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Gütersloher mit seinem Opel Vectra die innerstädtische Sundernstraße in Fahrtrichtung ortsauswärts. Dabei geriet er aus bislang nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden VW eines 50-jährigen Verlers.

Der junge Gütersloher hatte nach ersten Erkenntnissen keinen Sicherheitsgurt angelegt und wurde schwerstverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er im Verlaufe des Abends seinen erlitten Verletzungen. Der Verler wurde mit leichteren Verletzungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. An beiden PKW entstand Totalschaden. Insgesamt wird der Sachschaden auf zirka 5000 Euro geschätzt.

Die Sundernstraße wurde zur Bergung der verletzten Personen und für die Unfallaufnahme für zirka zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Im Rahmen des Einsatzes schritt die Polizei gegen einen Schaulustigen ein, welcher fortwährend die noch laufenden Bergungsmaßnahmen filmte. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Meistgelesene Artikel

Verler Straße: Indirektes Linksabbiegen
Aktuell

Neues Angebot für den Radverkehr

weiterlesen...
Aktion gegen Maskentragen an Schulen angekündigt
Aktueller Hinweis

Appell an Eltern, ihre Kinder aufzuklären

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Heute ist Filme-Abend!
Good Vibes

Unsere Weihnachtsfilm-Empfehlung

weiterlesen...
Öffentliche Veranstaltungen bis 20. Dezember abgesagt
Wusstest du das?

Ersatztermine für SchLaDo und »Me and Mr Cash«

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner