Aktuelles

Polizei Gütersloh unterstützt die landesweite Kampagne gegen den Wohnungseinbruch

Polizei Gütersloh unterstützt die landesweite Kampagne gegen den Wohnungseinbruch

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (CK) - "Riegel vor! Sicher ist sicherer!" - das ist die landesweite Kampagnewoche gegen den Wohnungseinbruch, die dieses Jahr den Zeitraum vom 24. bis 30. Oktober 2016 umfasst. 

Auch im Kreis Gütersloh ist die landesweite Entwicklung der steigenden Zahlen der Wohnungseinbrüche festzustellen. 

"Im Vergleich zum Vorjahr 2015 haben wir in den ersten sieben Monaten des Jahres 2016 erneut leicht erhöhte Fallzahlen", erläutert Landrat Sven-Georg Adenauer, Leiter der Abteilung Polizei der Kreispolizeibehörde Gütersloh. 

So musste die Polizei im Kreis Gütersloh in den Monaten Januar bis Juli 2015 kreisweit 383 Wohnungseinbrüche verzeichnen; im gleichen Zeitraum dieses Jahres waren Einbrecher bereits 415 Mal aktiv. 

Leitender Polizeidirektor Karsten Fehring, Leiter der Abteilung Polizei, ergänzt: "Wir wollen auf jeden Fall erreichen, die Zahl der Wohnungseinbrüche zu reduzieren und außerdem möglichst viele aufklären. Dazu wollen wir die Bürgerinnen und Bürger animieren, ihre Häuser und Wohnungen gut zu sichern. Außerdem sollen sie aufmerksam sein und vor allem verdächtige oder ungewöhnliche Beobachtungen sofort über 110 der Polizei mitteilen." 

Die Kreispolizeibehörde Gütersloh beteiligt sich von Montag, 24. Oktober 2016, bis Sonntag, 25. Oktober 2016, mit zahlreichen Veranstaltungen und Informationsterminen an der landesweiten Kampagne: 

Während der Aktionswoche sind Beamte des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz über eine Service-Hotline unter der Telefonnummer: 05241 869-1878 zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr erreichbar und bieten Beratungsgespräche an. 

In den Bussen der Stadtwerke Gütersloh wird das "Riegel vor"-Kampagnenlogo auf den Monitoren der Busse präsentiert. 

Tägliche Berichte zum Thema "Einbruchsschutz" werden vom Lokalsender Radio Gütersloh gesendet. Am Montag (24.10.) berät die Polizei in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr rund um das Thema Einbruchschutz im Rathaus Verl. 

Mittwoch (26.10.) beraten Polizeibeamte in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Rathaus Schloß Holte-Stukenbrock zusammen mit der Firma Mesken, welche Möglichkeiten es gibt, sich vor Einbrechern zu schützen. 

Am Donnerstag (27.10, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr) findet das Beratungsangebot im Rathaus Rietberg statt. 

Freitag (28.10., 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr) finden Beratungen im Rathaus Rheda-Wiedenbrück statt. 

Am Samstag und Sonntag, 29./30.10.2016, finden Hausmessen bei den Kooperationspartnern des Netzwerkes "Zuhause sicher" mit Polizei und Architekten statt. Beteiligt sind folgende Firmen: 

Firma Fechtelkord, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Am Woestekamp 6. (Samstag , 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Polizeivortrag um 10.30 Uhr) 

Firma Mesken, Friedrichsdorfer Str. 54, 33335 Gütersloh (Samstag und Sonntag , jeweils von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Polizeivortrag um 14.00 Uhr am Samstag und um 12.00 Uhr am Sonntag). 

Firma Gronau, Nordfeldstraße 14, 33775 Versmold (Samstag, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Polizeivortrag um 11.00 Uhr). 

Darüber hinaus bieten die jeweiligen Polizei-Bezirksdienstbeamten nach vorheriger Terminabsprache Grundberatungen zum Thema Einbruchschutz an - natürlich auch außerhalb der Aktionswoche. Informationen erhalten Sie dazu unter der Service-Hotline. 

An allen Tagen wird der sogenannte "Bannerbuli" der Kreispolizeibehörde Gütersloh zum Einsatz kommen und vor den Rathäusern stehen. Es handelt sich um den bekannten Polizei-Buli, der mit einem großen Banner mit dem Aufdruck "Aktuelle Warnung! Einbrecher zur Tageszeit aktiv! Dringend Hinweise an 110!" 

Im Rahmen der Hausmessen werden polizeiliche Sicherheitsinformationen, Informationen zu Sicherheitspaketen bei der Bauplanung und die Besichtigung von einbruchshemmender Technik angeboten. 

Weitere Informationen und Hinweise zur landesweiten Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer!" erhalten Sie hier: www.riegelvor.nrw.de

Teile diesen Artikel: