Mit dem Helm sicher durch den Straßenverkehr

Mit dem Helm sicher durch den Straßenverkehr

Fahrradhelme können Leben retten und schützen Radfahrer im Straßenverkehr – das ist keine Frage. Dennoch tragen nur wenige Radfahrer im Straßenverkehr einen Helm. Deshalb wirbt auch in diesem Jahr die Stadt Gütersloh zusammen mit der Polizei, der Feuerwehr und der Verkehrswacht an einem gemeinsamen Stand in der Innenstadt für das Tragen des Helms. Unter dem Motto „Gütersloh hat`s drauf“ gibt es am Samstag, 26. Mai, zwischen 11 und 15 Uhr zahlreiche Angebote und Informationen rund um den Helm und das sichere Radfahren im Straßenverkehr.

Um vor allem Kinder und Jugendliche zum Fahren mit Helm zu animieren werden wieder Helme zu einem erschwinglichen Preis verkauft. Zudem werden die Helme vor Ort optimal angepasst. Denn nur wenn der Helm richtig sitzt bietet er idealen Schutz. Außerdem können alle die, die schon einen Fahrradhelm besitzen (und hoffentlich auch tragen) den Helm auf seine Tauglichkeit prüfen lassen. So kann man schnell erkennen, ob Helme, die schon etwas in die Jahre gekommen sind, noch gut schützen. Dabei können die Besucher auch gleich ihr Fahrrad bei der Polizei registrieren und sowohl Bremse als auch Licht auf Sicherheitsmängel überprüfen lassen – der komplette Sicherheitscheck fürs Rad. Darüber hinaus bietet der gemeinsame Stand verschiedene reflektierende Sicherheitsartikel an. Zudem stellt die Feuerwehr für die Aktion einen ihrer Rettungswagen zur Verfügung, in dem Mitarbeiter der Feuerwehr über das Thema „Sicherheit beim Radfahren“ informieren.

 

BU: Damit fährt´s sich sicherer: Andreas Pollmeier (Feuerwehr Gütersloh), Karin Schubert (Stadt Gütersloh), Samira Akdil (Verkehrswacht), Bürgermeister Henning Schulz, Katharina Pulsfort (Stadt Gütersloh) und Elmar Bonke (Polizei Gütersloh) werben für den Fahrradhelm.

Teile diesen Artikel: